Uncategorized

Questioning Identity – Zur Legitimität identitätspolitischer Interventionen

16.06.2011, 19 Uhr, Frauenkultur Leipzig (Winscheidtstraße 51)

Vortrag und Diskussion

Referent: Klemens Ketelhut (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

Identitätspolitische Einsätze – also solche, die im Namen einer Gruppe geschehen – sind historisch gesehen sinnvoll. Ohne sie hätten viele Verbesserungen für bestimmte, weniger privilegierte Gruppen im gesellschaftlichen Raum vermutlich nicht erzielt werden können.
Spätestens seit Judith Butlers kritischen Interventionen und den theoretischen Arbeiten anderer queerer Theoretiker_innen steht die Legitimation dieser Art Politik in Frage. Wer ist gemeint, wenn von „den Frauen“, „den Schwulen“ oder „den Lesben“ die Rede ist? Welche Konsequenzen hat ein Nachdenken über Menschen, das sie in solche Bezeichnungen einordnet?
Der Vortrag wird eine Diskussionsanregung geben und dabei verschiedene historische und theoretische Stationen der Entwicklung von Identitätspolitiken und deren Kritik aufzeigen.
Eintritt: 3,- / 1,50 (ermäßigt)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s