Veranstaltungshinweise · Workshops

Veranstaltungstipp

Für alle, die nicht zu unserem Heteronormativitäts-Workshop kommen können, gibt es am selben Wochenende noch einen anderen spannenden Workshop in Berlin:

Israelbezogener Antisemitismus

Vor dem Hintergrund der historischen deutschen Verbrechen an den Juden wird offener Antisemitismus hierzulande sanktioniert. Dagegen wird Antisemitismus häufig nicht erkannt, wenn er als „Israelkritik“ formuliert wird. Gleichzeitig steht immer wieder die Frage im Raum: „Darf man Israel (nicht) kritisieren?“ Themen der Veranstaltung sind Kriterien zur Identifizierung von Antisemitismus, die Verwobenheit der Thematik mit dem Rassismus der Mehrheitsgesellschaft und mit der Abwehr ihrer Geschichte.

Wochenendseminar
2. +3 . Juni 2012
Sa 11.00-18.00 und So 10.00-17.00
Mit: Hanne Thoma (Politologin) und Andrés Nader (Amadeu Antonio Stiftung)

Kosten: 15,- Euro/ ermäßigt 10,- Euro (ALG II + Studierende, mit Nachweis).
Der Workshop ist teilnahmebegrenzt.
Eine Anmeldung unter Angabe von Adresse und Telefonnummer ist notwendig.
Das Bildungswerk schickt eine schriftliche Bestätigung.

Diese Veranstaltung wird realisiert mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin

Veranstalter: Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
Veranstaltungsort: Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
10967 Berlin, Kottbusser Damm 72
Nähe U-Bahnhof Hermannplatz

Anmeldung: Anmeldung (und Nachfragen) bitte an: ha.tho@gmx.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s