Veranstaltungshinweise · Vortrag

Depression und ihr gesellschaftlicher Subtext – que(e)r gelesen

Während Depression lange Zeit als Frauenkrankheit galt, zumindest weiblich konnotiert war, sind in den letzten Jahren im gesundheitswissenschaftlichen Feld Versuche zu verzeichnen, Depression als Krankheitsbild auch bei Männern wahrnehmbar zu machen.
Wie wird über Depression gesprochen. Wie lassen sich die hohen Diagnosezahlen für Frauen* erklären. Un in welcher Form wird Depression zu einem normalen Phänomen, das jeden [sic!] treffen kann?

Diesen und weiteren Fragen geht Dr. Karen Wagels am 20.11.2014 nach. Wir freuen uns auf den Input und die Diskussion mit euch. Der Vortrag findet im Audimax HS XXIII um 19:00 Uhr statt.

Hier alle weiteren Vortragstermine des Wintersemesters

 

Hinweis:
Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die durch beleidigende, sexistische, rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung treten, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen. Gleiches gilt für Personen, die der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder die sind oder bereits in der Vergangenheit durch derartiges Verhalten in Erscheinung getreten sind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s