Film · Uncategorized · Veranstaltungshinweise

„Two Spirits“ – Dokumentarfilm im Rahmen der Globale

Am 8. Dezember 2014 um 20.00 im Luchskino.

Manchmal war er Fred, manchmal Frederica und manchmal Beyoncé…“ Fred Martinez, lebte in Colorado als Nádleehí. In der traditionellen Navajo-Kultur heißen so jene Männer, die kein „männliches“ Auftreten haben, sondern eine „feminine Natur“ besitzen. Nádleehí zu sein, galt als besonderes Geschenk der Schöpfung. Leider wuchs Fred in der modernen US-amerikanischen Gesellschaft auf, in der solche Geschlechterbilder unbekannt sind. Statt Respekt schlug ihm Hass und Verachtung entgegen. Er wurde Opfer eines Hass-Verbrechens und starb im Alter von 16 Jahren. Der Dokumentarfilm „Two Spirits“ erzählt die tragische Geschichte eines Menschen, der für den Mut, er selbst zu sein, mit seinem Leben bezahlte.

Im anschließenden Filmgespräch sprechen wir mit Sabine Lang (Ethnologin und Expertin für Gender Identities der indigenen Kulturen Nordamerikas) über die Vielfalt von Geschlechterrollen. Wir wollen fragen, warum eine Abweichung von der männlich-weiblich-geprägten Geschlechtsnorm in vielen modernen Gesellschaften so problematisch ist und welche Folgen das für Menschen jenseits dieser Norm hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s