Lesung

Lesung: Kulturkampf und Gewissen

Am 24. Mai werden Ulli Jentsch und Eike Sanders aus ihrem neuen Buch lesen. Die Veranstaltung beginnt 17 Uhr und findet im studentisch selbstverwalteten Raum in der Adam-Kuckhoff-Straße 34a statt.

Das Buch: Kulturkampf und Gewissen. Medizinethische Strategien der „Lebensschutz“- Bewegung. Berlin: Verbrecher-Verlag, 2018 von Eike Sanders, Kirsten Achtelik und Ulli Jentsch

„Die „Lebensschutz“-Bewegung will in die Offensive: Sie möchte nicht nur die Zugänge zu Schwangerschaftsabbrüchen erschweren, sondern führt auch einen Kulturkampf zur Retraditionalisierung der Geschlechter- und Familienverhältnisse, um christliche Moral und das ärztliche Gewissen. Damit ist sie Teil eines konservativen bis extrem rechten, in Teilen antidemokratischen, Aufwindes. Die Autor*innen analysieren die neuen medizinethischen Strategien der „Lebensschutz“-Bewegung, ihre Stärken, Schwächen und internen Widersprüche. Damit liefern sie das Material für eine kritische Auseinandersetzung mit den „Lebensschützern“ – und die Grundlage für den nötigen Widerstand.“

Im Anschluss werden die Lesenden gern Fragen beantworten und mit euch ins Gespräch kommen.

*************************************************************
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Mobilisierung zu den Gegenprotesten des Schweigemarschs in Annaberg-Buchholz statt. Ihr könnt vor Ort Bustickets erwerben und Infos bekommen. (Oder auch hier:www.pro-choice-sachsen.de)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.