Film: Audre Lorde – die Berliner Jahre

Montag, 14.12.2015, 20.00

LUCHS.KINO AM ZOO (Seebener Straße 172)

„Schwarze, Lesbe, Feministin, Mutter, Dichterin, Kriegerin“ – so beschrieb Audre Lorde sich selbst. 1984 kam die Aktivistin und Schriftstellerin als Gastprofessorin aus den USA nach Westberlin. Durch ihre Begegnungen mit jungen Schwarzen Deutschen hatte sie großen Einfluss auf die afrodeutsche Bewegung.

Der Dokumentarfilm von Dagmar Schultz erlaubt einen Blick in das Leben der privaten Audre Lorde, lässt aber auch Mitstreiter_innen, Studierende und Freund_innen zu Wort kommen. Wir zeigen den Film im Rahmen der Globale in Halle. Im Anschluss sind ein Filmgespräch und eine Publikumsdiskussion geplant.