Klemens Ketelhut: It’s all (about) queer. Eine Einführung

Abstract:

Begrifflich hat queer eine lange Reise hinter sich. Einst als (mehr oder weniger beleidigende) Bezeichnung für Homosexuelle gebraucht, findet sich queer heute im Zusammenhang politischer Interventionen, akademischer Studienprogramme und Publikationsreihen. Die aktuelle Kritik, die queer formuliert, beginnt bei der Analyse von gender und desire und nimmt vor allem normalisierende Prozesse und Fragen nach Identität in den Blick.
Dem eigenen Anspruch nach ist queer verunsichernd und veruneindeutigend, sowohl was den theoretischen als auch den politischen Handlungsbereich angeht.
Um mich dem „Projekt queer“ dennoch zu nähern, werde ich den Vortrag aus zwei Perspektiven anlegen: zum einen werde ich anhand der Frage nach politischen Interventionen im Namen bestimmter Identitätsgruppen die Vorläufer von queer vorstellen und eruieren, welche Entwicklungen als konstitutiv für den „queer moment“ rekonstruiert werden können. Zum anderen werde ich anhand ausgewählter theoretischer Zugänge skizzieren, welche analytischen Möglichkeiten dem queeren Denken innewohnen.
Der Vortrag ist einführend angelegt.

Zur Person:

Klemens Ketelhut, M.A., Heilerziehungspfleger, studierte Ökonomie, Soziologie und Rehabilitationspädagogik und arbeitet seit 2008 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg am Institut für Pädagogik. Mitbegründer von que(e)r_einsteigen. Forschungsschwerpunkte: Historische Bildungsforschung sowie aktuelle Fragen der Gender- und Queerstudies.

Ausgewählte Veröffentlichungen:

Ketelhut, Klemens (2012): Diversity als Ordnungsstrategie. Anmerkungen aus der Perspektive der Queer-Theory. In: Kleinau, E./Rendtorff, B. (Hrsg.) (2012): Geschlecht wird immer mitgedacht… Differenz – Diverstät – und Hetereogenität in erziehungswissenschaftlichen Diskursen. Opladen (im Erscheinen)

Empfohlene Literatur zum Thema:

Degele, Nina (2008): Gender/Queer Studies. Eine Einführung. Paderborn: Wilhelm Fink

Sullivan, Nikki (2003): Critical Introduction to Queer Theory. Edingburgh: Edinburgh University Press

Wilchins, Riki  (2006): Gender Theory: Eine Einführung. Berlin: Querverlag

Terminplan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s