Sandra Schwark: Der Einfluss kultureller Mythen und gesellschaftlicher Strukturen auf den Umgang mit sexualisierter Gewalt

Zeit: Donnerstag, d.04.12.14, 19 Uhr s.t.

Ort: !!! Achtung Hörsaal XX, Melanchthonianum, !!! Universitätsplatz 8/9, 06108 Halle

Abstract:

Vergewaltigungen und sexuelle Gewalt gegen Frauen sind ein schwerwiegendes gesellschaftliches Problem, dessen Prävalenz auch gegenwärtig noch immer häufig unterschätzt wird. Der Entwicklungsfonds für Frauen der Vereinten Nationen beschreibt die alarmierende Realität des Ausmaßes von sexueller Gewalt: Eine von fünf Frauen weltweit wird während ihres Lebens Opfer von sexueller Gewalt.

Innerhalb der Wissenschaft finden sich mehrere theoretische Ansätze zur Erklärung dieses Problems, die sich auf unterschiedliche Grundannahmen stützen. Der feministische Erklärungsansatz geht davon aus, dass Gewalt gegen Frauen im Allgemeinen ein wesentlicher Bestandteil der patriarchalischen Gesellschaft ist; die Vergewaltigungen von Frauen werden dabei als weltweit zu beobachtende Praxis verstanden, die primär dazu dient, die männliche Dominanz und die Ausbeutung von Frauen aufrecht zu erhalten.
Ein für dieses Thema ebenfalls relevantes, gut belegtes Phänomen in der Sozialpsychologie, sind die sogenannten „Vergewaltigungsmythen“. Hierbei handelt es sich um weit verbreitete, jedoch falsche, gesellschaftliche Annahmen über verschiedenste Aspekte des Themas „sexualisierte Gewalt“. Wie diese und andere Aspekte letztendlich zu einer sogenannten „Vergewaltigungskultur“ beitragen, werde ich im Rahmen meines Vortrag erläutern.

Zur Person:

Sandra Schwark, M.Sc.

Bachelor in Kriminologie von der University of Sunderland (2011)

Master in Psychologie von der University of St. Andrews (2012)

Promotionsstudentin sowie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bielefeld in der Arbeitseinheit für Sozialpsychologie (seit 2013)

Terminplan

Hier geht es zur Audioaufnahme des Vortrags.

Ein Kommentar zu „Sandra Schwark: Der Einfluss kultureller Mythen und gesellschaftlicher Strukturen auf den Umgang mit sexualisierter Gewalt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s